Geschichte 2017-03-21T08:23:03+00:00

MIT ANTRIEB ZUM ERFOLG

1911

Gründung
Gründung in Linz-Ebelsberg durch Emil Eisenbeiss und seine Söhne.

1928

Übersiedlung
nach Enns an den jetzigen Standort.

1943

„Kriegswichtiger Betrieb“
Rüstungsproduktion.

1946

Wiederaufbau
Neue Hallen für die Dreherei, die Schweißerei und die Fräserei werden errichtet.

1954

Erweiterung
der Gießerei und der Zahnradfertigung.

1961

50-jähriges Firmenjubiläum
und Tod des Gründers Emil Eisenbeiss.

1968

Prosperität
Neuerrichtung und Ausstattung der Gießerei.

1980

Revolutionär
Der Sphäroguss revolutioniert die Gusstechnik. Das Sortiment im Getriebe-, aber auch im Sondermaschinenbau verbreitert sich.

1989

Unternehmenskrise
Das strukturelle Ungleichgewicht zwischen den bereits buchhalterisch getrennten Bereichen Maschinenfabrik und Gießerei verstärkt sich.

1994

Comeback
Die Marke „Eisenbeiss“ erlebt ein großartiges Comeback und findet durch den Eigentümerwechsel zu neuer Stärke.

1998

Innovationen
Technische Innovationen lassen Eisenbeiss am Markt durchstarten.

2011

100 Jahre Eisenbeiss
Großes Investitionsprogramm in neue Maschinen. Buchveröffentlichung „Mit Antrieb zum Erfolg – 100 Jahre Eisenbeiss“.

2012

Optimierungen
Groß angelegte Prozessoptimierungen „Setting standards in Performance“.

2014

i:GEAR 4.0®
Eisenbeiss gewinnt den Innovationspreis.